Elektrische Babywiegen: Sanfte Träume auf Knopfdruck (Erfahrung, Tipps & Modelle)

Elektrische Babywiegen sorgen für mehr Schlaf. Bei allen!

Dein Kind schläft schlecht, wacht oft auf und schreit dann laut?

Bisher hast Du schon fast alles versucht und nun trägst Du Dein Kind wippend durchs Zimmer und summst, damit es schläft?

Dadurch bist Du aber erschöpft, übermüdet und kannst einfach nicht mehr?

Haben wir alles durchlebt und mittlerweile hinter uns gelassen. Zum Glück! Und auch dir kann es so gehen.

Denn eine elektrischer Babywiege könnte Dir Entlastung und Deinem Kind einen erholsamen Schlaf bescheren. So war es zumindest bei uns.

Auf dieser Seite möchten wir Dich darüber umfassend informieren; ohne Dir ein Produkt aufschwatzen zu wollen. Ob eine solche Wiege für Dich und Dein Kind das Richtige ist, wissen wir leider auch nicht. Wir wissen aber, dass sehr vielen Eltern und Babys damit geholfen ist. Auch wir haben sehr gute Erfahrungen damit gemacht.

Also bevor Dir jetzt die Augen vor Übermündung zufallen, direkt eine Aufmunterung: Es gibt eine Lösung für Dein Problem und wenn alles gut läuft, schlafen bei euch alle bald viel mehr.

Ich hoffe, dass diese Seite dir helfen wird. Dafür ist sie nämlich gemacht.

Mittlerweile haben wir eine separate Ratgeber-Seite einzig und allein um Federwiegen mit Motor erstellt, um dir noch gezielter alle wichtigen Informationen zukommen zu lassen. Dort kannst du dich unabhängig über verschiedene Modelle informieren.

Was ist eine automatische Babywiege?

Mittlerweile gibt es ganz unterschiedliche elektrische Babywiegen. Aussehen, Design und Funktion unterscheiden sich dabei erheblich. Allen gemeinsam ist aber, dass sie elektrisch betrieben werden und so nicht ständig von Dir angestoßen werden müssen, um in Bewegung zu bleiben.

Große Unterschiede gibt es zwischen den verschiedenen Herstellern vor allem in der Art und Richtung der Wipp-Bewegung.

Manche Babywiegen wippen vertikal von oben nach unten, andere seitlich und wieder andere eher kreisförmig.

Auch gibt es Modelle, die batteriebetrieben sind. Ob Du das brauchst, musst Du Dir überlegen.

Manche Wippen können auch Schlaflieder oder andere Geräusche machen, die das Kind beim Einschlafen unterstützen.

Was für eine elektrische Wiege spricht

Du liest noch? Dann bist Du noch interessiert an einer selbstwippenden Federwiege. Deshalb zeige ich Dir nun auf, was alles dafür spricht:

  • Babys sind Bewegungen aus dem Mutterleib gewohnt. Ist Dir in der Schwangerschaft aufgefallen, dass das Kleine sich meist tagsüber nicht bewegt, weil es da schläft und abends, wenn Du Dich hinlegst, munter wird? Das liegt einfach daran, dass Babys bei Bewegung gut schlafen. Genau hier setzten diese Babywiegen an. So wird also für einen längeren, erholsamen Schlaf für das Baby gesorgt.
  • Aber auch Dich entlastet eine solche Wippe. Du musst schließlich nicht mehr durchs Zimmer laufen oder eine herkömmliche Federwiege in Bewegung halten. Das gibt Dir Zeit, die Du wahrscheinlich zunächst einmal selbst zum Schlafen nutzen wirst.
  • Später sorgt eine solche Babywiege aber auch dafür, dass Du wieder Zeit für Dich hast.
  • In einer Babywippe mit Motor ist das Kind sicher aufgehoben. Man muss also nicht ängstlich ständig neben dem schlafenden Baby sitzen.

Was gegen eine elektrische Wiege spricht

Eine elektrische Babywippe
Optisch nicht gerade ansprechend. Aber es funktioniert!

Weil wir Dir hier nicht zwangsläufig eine elektrische Babywiege verkaufen möchten, informieren wir Dich auch ehrlich über die Nachteile einer solchen Wippe.

  • Größtes Manko ist sicher der Preis. Diese Arten von Wippen sind sehr teuer. Da gibt es gar nichts dagegen zu sagen (weiter unten haben wir aber einige Tipps für Dich).
  • Außerdem machen die Wippen auch einige Geräusche. Wer also lärmempfindlich ist, wird das Schaukeln und Wippen hören (Es ist aber in jedem Fall leiser, als ein schreiendes Baby!). Außerdem glauben wir, dass dieses Geräusch das Baby sogar eher beruhigt. Das ersetzt nämlich dein Summen.
  • Nicht alle Modelle sehen optisch großartig aus und werten den Raum auf. Meist geht die Funktion dem Design voran. Für uns war das aber völlig ok. MIttlerweile gibt es auch wirklich schöne elektrische Federwiegen. Dazu unten mehr.

Tipps für den Kauf: Was wir Dir raten können

Wenn Du nun darüber nachdenkst, Dir eine elektrische Babywippe zu kaufen, lies Dir noch folgende Tipps durch.

1. Tipp: Achte auf Qualität – Nur von namenhaften Herstellern kaufen

Wie schon gesagt, sind diese Wippen nicht billig. Trotzdem raten wir Dir stark (sehr stark!) von Nachahmerprodukten aus China ab. Diese verfügen in aller Regel über kein CE-Siegel und sind deshalb nicht sicher. Ein Kurzschluss ist bei solchen Modellen noch das Beste, was passieren kann. Also unbedingt von namenhaften Herstellern kaufen!

2. Tipp: Mieten statt kaufen

Bei wem der Geldbeutel gerade den Kauf einer elektrischen Babywiege nicht zulässt, kann manche Modelle auch mieten. Einige Hersteller bieten dies an und so wird die finanzielle Belastung nicht zu groß, sondern verteilt sich.

3. Tipp: Im Zweifel schenken lassen

Wir wurden um die Geburt unseres Kindes ständig gefragt, was wir uns wünschen, was der Kleine noch braucht und wie man uns helfen kann. Oft wussten wir darauf nichts zu antworten und haben auch Dinge geschenkt bekommen, die noch originalverpackt sind.

Es ist also auch eine Möglichkeit sich eine Wippe schenken zu lassen. Am besten sollen sich dafür Omas, Eltern, Freunde usw. zusammenschließen.

Unsere Erfahrung

Kommen wir zum Abschluss. Um es vorneweg zu sagen: Wir haben mit einer solchen Wiege super Erfahrungen gemacht. Unser Kleiner schläft darin viel, viel besser, wir sind entspannter, haben mehr Zeit und alle sind rundum entspannter.

Ob das bei Dir auch so gut läuft, wissen wir nicht. Wir wissen aber, dass es einen Versuch wert ist.

Elektrische Babyschaukeln lohnen unserer Meinung nach besonders für Kinder, die unruhig sind, im Schlaft oft aufwachen und gern gehalten werden. Das merkt man relativ schnell.

Wir haben am Anfang auch skeptische Blicke und Aussagen wie „Gewöhnt das Baby nicht daran. Ansonsten wird es nicht mehr anders einschlafen!“ gehört und uns große Sorgen gemacht. Wir können aber sagen, dass das nicht gestimmt hat. Unser Kleiner schläft auch sonst überall, doch am einfachsten und schnellsten schläft er in der Wiege ein. Wir sind also voll von einer elektrischen Babyschaukel überzeugt.

Swing2sleep: Kemaly, Maly und Heia

Begeistert sind wir von der hängenden, selbstschwingenden Babywiege von Swing2sleep. Wir haben bereits zwei der drei Modelle ausgiebig getestet. Wenn dich ein ausführlicher Bericht interessiert, findest du diesen hier:

Zusammenfassend können wir für uns und unsere Kinder sagen, dass diese Federwiege mit Motor wunderbar funktioniert. Unsere Kleinen haben darin lange am Stück und besonders tief geschlafen. Dadurch waren nicht nur die Babys zufriedener, sondern auch wir waren entspannt.

Solltest du also mit dem Gedanken spielen, dir eine Federwiege mit Motor zu kaufen, können wir diese Firma wirklich empfehlen. Wir haben mittlerweile so viele Anfragen erhalten, dass wir weitere Federwiegen mit Motor für dich getestet haben. Eine Übersicht über diese Modelle findest du als nächtest. So kannst du noch besser unterschiedliche Modelle vergleichen.

Mitterweile haben wir sogar noch weitere Modelle getestet:

Swing2Sleep Maly

Der Klassiker untere den elektrischen Federwiegen überzeugt immer noch durch den variablen Einsatz der Federn, ein schönes Design und langjährige Erfahrung der Firma.

Wir haben das Modell schon Jahre im Einsatz und es sieht noch aus wie am ersten Tag.

Den Federwiegenmotor stellen wir dir HIER vor.

HOBEA Federwiege mit Motor

Der HOBEA Motor für Federwiegen tut, was er soll. Und dabei sieht er noch gut aus. Er überzeugt durch eine einfache Bedienung und ein schlichtes Design.

Die HOBEA-typische hohe Verabeitunsqualität und das nützliche Nachtlicht runden den Federwiegenmotor ab.

Den Motor haben wir HIER für dich getestet.

Pauli & Co Federwiegenmotor pure

Dieser Motor ist etwas Ausgergewöhnliches! Er wird komplett über eine eigens entwickelte App gesteuert, hat ein umlaufendes LED-Lichtband und sogar einen integrierten Akku.

Diese Firma legt besonders wert auf eine nachhaltige Produktionsweise und stellt in Deutschland her.

Einen ausführlichen Testbericht findest du HIER.

Günstige Modelle

Nun bist Du an der Reihe. Falls Du noch nicht ganz überzeugt bist oder einige Modelle sehen möchtest, folgt hier nun eine kurze Übersicht.

AngebotBestseller Nr. 1
Momi KENANI Babywippe für Kinder bis 9 kg, klappbar, mit Fernbedienung & Bluetooth zum Verbinden...
  • Kreativ: Die Babywippe ist mit vielen Funktionen für die kreative Förderung des Babys ausgestattet: mit 2 Stoffspielzeugen mit Klettverschlüssen zum Spielen, einstellbare Schaukelzeit und mit 10 sanften Melodien zum Beruhigen
  • Mit Bluetooth und Fernbedienung: Dank des Bluetooth lässt sich die Wippe mit dem Smartphone verbinden. So lässt sich Musik oder Radio-App abspielen. Die Fernbedienung ermöglicht die Steuerung der Schaukelgeschwindigkeit und der Lautstärke
  • Kindersicher: Der Konstruktion aus Stahl und Aluminium ist sehr stabil. Die Antirutsch-Füßchen verhindern, dass die Wippe verrutscht. Der 5-Punkt-Sicherheitsgurt mit Hüftgurt und Clipverschlüssen bietet dem Baby Sicherheit und Stabilität beim Wippen
  • Ergonomie und Komfort: Die kindergerechte Form sorgt für korrekte Position des Kindes und unterstützt sein Köpfchen. Das weiche Kopfkissen, der leiste Antrieb, der abnehmbare Sonnenschutz und das Insektennetz sorgen für den zusätzlichen Komfort
  • Viele Extras: Batterie- oder Stromanschluss, 5-fache Regulierung der Schaukeleinstellung, 3 Einstellungen für die Schaukelzeit (5, 10, 30 Min), Lautstärkeregulierung, Fernbedienung, Bluetooth-Anschluss zum Verbinden mit dem Smartphone
Bestseller Nr. 2
Ingenuity, tragbare Babyschaukel, Cozy Kingdom - 6 Schaukelgeschwindigkeiten, 12 beruhigenden...
  • Schaukeln mit höchstem Komfort – jederzeit, überall.
  • TrueSpeed-Technologien bietet 6 verschiedene Geschwindigkeiten, die konstant gehalten werden, während das Baby wächst
  • Comfort Recline-Sitz mit 2 Rückklapppositionen
  • 6 Melodien mit Lautstärkeregler und automatischer Ausschaltfunktion
  • Schaumstoff-Spielbügel mit 2 Plüschspielzeugen ist für schnellen Zugang zum Baby schwenkbar
AngebotBestseller Nr. 3
Ingenuity Hugs & Hoots zusammenklappbare & tragbare Babyschaukel, 5 Schaukelgeschwindigkeiten, 8...
  • SlimFold bietet leichtes Zusammenklappen und Tragen mit einer Hand
  • Mit Hybridrive Technology für unterwegs — Batterien halten 3-mal länger
  • 5 Schaukelgeschwindigkeiten, 8 Melodien und 3 Naturgeräusche
  • WhisperQuiet für nahezu geräuschlosen Betrieb
  • Einfach zu reinigendes Sitzpolster und Kopfstütze

Letzte Aktualisierung am 31.05.2024 // Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. // Bilder von der Amazon Product Advertising API

Häufig gestellte Fragen

Hier die häufigsten Fragen rund um elektrische Babywiegen:

Sind elektrische Wippen gut für Babys?

Elektrische Wippen können für manche Eltern eine praktische Lösung sein, um ihr Baby zu beruhigen oder in den Schlaf zu wiegen. Diese Wippen sind mit eingebauten Motoren ausgestattet, die eine sanfte hin- und hergehende Bewegung erzeugen. Es ist jedoch wichtig, einige Dinge zu beachten, um die Sicherheit und das Wohlbefinden deines Babys zu gewährleisten:

1. Alter und Gewicht des Babys: Elektrische Wippen sind in der Regel für Babys bis zu einem bestimmten Gewicht und Alter ausgelegt. Es ist wichtig, die Anweisungen des Herstellers genau zu befolgen und die Wippe nicht mehr zu verwenden, wenn dein Baby diese Gewichts- oder Altersgrenze überschreitet.

2. Beaufsichtigung: Lass dein Baby niemals unbeaufsichtigt in der Wippe. Auch wenn die meisten Wippen mit Sicherheitsgurten ausgestattet sind, ist es wichtig, immer ein Auge auf dein Baby zu haben, um sicherzustellen, dass es sich sicher und wohl fühlt.

3. Begrenzte Nutzung: Elektrische Wippen sollten nicht als Ersatz für den menschlichen Kontakt oder das Halten des Babys verwendet werden. Babys brauchen auch Zeit zum Krabbeln und Spielen in einer sicheren Umgebung.

4. Regelmäßige Pausen: Wenn du die Wippe für längere Zeit verwendest, ist es wichtig, regelmäßige Pausen einzulegen, damit dein Baby nicht zu viel Zeit in einer Position verbringt. Dies ist besonders wichtig für die Entwicklung der Muskeln und Motorik deines Babys.

5. Individualität des Babys: Jedes Baby ist anders. Während einige Babys die sanften Bewegungen einer elektrischen Wippe mögen und dadurch beruhigt werden, mögen es andere Babys nicht. Achte auf die Reaktion deines Babys und respektiere seine Vorlieben und Bedürfnisse.

Zusammenfassend können elektrische Wippen eine praktische Option sein, um dein Baby zu beruhigen oder in den Schlaf zu wiegen, solange sie sicher und angemessen verwendet werden. Es ist wichtig, die Sicherheitsrichtlinien des Herstellers zu befolgen und die Bedürfnisse deines Babys stets im Auge zu behalten. Wenn du unsicher bist, ist es ratsam, mit einem Kinderarzt oder einer Fachkraft im Bereich der Kinderentwicklung zu sprechen.

Wie lange dürfen Babys in elektrische Wiegen?

Die Nutzungsdauer einer elektrischen Wiege für ein Baby hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich des Alters des Babys, seiner individuellen Bedürfnisse und seiner Entwicklung. Hier sind einige Richtlinien, die du beachten kannst:

1. Alter: Elektrische Wiegen sind normalerweise für Neugeborene und Babys in den ersten Monaten ihres Lebens geeignet. In den ersten Wochen und Monaten nach der Geburt können elektrische Wiegen eine nützliche Möglichkeit sein, das Baby zu beruhigen und beim Einschlafen zu helfen.

2. Individuelle Bedürfnisse: Jedes Baby ist einzigartig. Einige Babys mögen die sanften Bewegungen der Wiege und fühlen sich dadurch beruhigt, während andere Babys diese Bewegungen nicht mögen. Beobachte die Reaktion deines Babys auf die Wiege und reagiere entsprechend auf seine Bedürfnisse.

3. Entwicklung und Mobilität: Sobald dein Baby beginnt, sich zu drehen oder zu rollen, ist es möglicherweise nicht mehr sicher, es in der Wiege zu lassen. Babys entwickeln sich schnell, und ihre Bedürfnisse ändern sich entsprechend. Wenn du bemerkst, dass dein Baby zunehmend unruhig wird oder sich in der Wiege unwohl fühlt, ist es vielleicht an der Zeit, andere Schlafumgebungen zu erkunden.

4. Konsultation mit einem Fachmann: Wenn du unsicher bist, wie lange du die elektrische Wiege verwenden sollst, ist es ratsam, mit einem Kinderarzt oder einer Kinderentwicklungsspezialistin zu sprechen. Diese Fachleute können individuelle Empfehlungen basierend auf den spezifischen Bedürfnissen und Entwicklungsstufen deines Babys geben.

Insgesamt ist es wichtig, die Sicherheit und das Wohlbefinden deines Babys immer im Auge zu behalten. Wenn du feststellst, dass dein Baby sich unwohl fühlt oder Anzeichen von Unruhe zeigt, ist es möglicherweise an der Zeit, alternative Schlafmöglichkeiten in Betracht zu ziehen.

Wie funktioniert eine elektrische Babywippe?

Eine elektrische Babywippe ist ein praktisches Gerät, das entwickelt wurde, um Babys sanft hin- und her zu wiegen, um sie zu beruhigen oder in den Schlaf zu wiegen. Hier ist eine grundlegende Erklärung, wie sie funktioniert:

1. Motor: Die Wippe ist mit einem eingebauten elektrischen Motor ausgestattet, der eine kontrollierte, sanfte hin- und hergehende Bewegung erzeugt. Dieser Motor kann durch Batterien oder elektrische Stromversorgung betrieben werden, abhängig vom Modell der Wippe.

2. Sitz oder Wiege: Die Wippe verfügt über einen sicheren und bequemen Sitz oder eine Wiege, in die das Baby gelegt wird. Der Sitz ist oft ergonomisch geformt, um die richtige Unterstützung für den Kopf und den Rücken des Babys zu bieten.

3. Geschwindigkeits- und Bewegungseinstellungen: Elektrische Babywippen bieten normalerweise verschiedene Geschwindigkeits- und Bewegungseinstellungen. Du kannst die Intensität der Wippbewegung anpassen, um diejenige zu finden, die dein Baby am meisten beruhigt. Einige Modelle bieten auch verschiedene Bewegungsmuster, wie z. B. seitliche oder vor-und-zurück-Bewegungen.

4. Sicherheitsgurte: Die meisten elektrischen Babywippen sind mit Sicherheitsgurten oder -gurtsystemen ausgestattet, um sicherzustellen, dass das Baby während der Wippbewegung sicher und fest an seinem Platz bleibt.

5. Timer und zusätzliche Funktionen: Viele Wippen verfügen über einen integrierten Timer, der die Wippbewegung für eine bestimmte Zeitdauer aktiviert, bevor sie automatisch stoppt. Einige Modelle bieten auch beruhigende Melodien, Naturgeräusche oder eingebaute Spielzeuge, um das Baby zu unterhalten.

Es ist wichtig, die Anweisungen des Herstellers genau zu befolgen, um die Wippe sicher und effektiv zu nutzen. Denke daran, dass die Wippe niemals als Ersatz für den menschlichen Kontakt oder das Halten des Babys verwendet werden sollte. Es ist wichtig, immer ein Auge auf dein Baby zu haben, während es in der Wippe ist, um sicherzustellen, dass es sich wohlfühlt und sicher ist.