Babywiegen reinigen und pflegenWer eine Baby- oder Kinderwiege hat (und auch ein Kind, das darin liegt), der wird sich schnell Gedanken über deren Reinigung machen müssen.

Denn die neue Wiege wird recht schnell Bekanntschaft mit den unterschiedlichsten Körperflüssigkeiten des neuen Erdenbürgers machen. Das lässt sich nicht vermeiden, ist aber auch gar nicht schlimm.

Auf dieser Seite möchte ich dir einige Tipps für die Reinigung und Pflege von Babywiegen mitgeben. Dabei ist es erst einmal entscheidend, aus welchem Material die Wiege ist. Deshalb habe ich die Hinweise nach Materialeien geordnet.

Die Reinigung eines Wiegen-Himmels, einer Matratze oder eines Spannbetttuch sollte relativ klar sein, weshalb ich hier nur auf die Reinigung der Wiege an sich eingehe.

Reinigung und Pflege von Holz-Wiegen

Holz-Wiegen sind in der Regel lackiert. Das macht die Reinigung sehr einfach. Mit einem Lappen, etwas Spülmittel und lauwarmem Wasser bekommt man eigentlich fast alle Verschmutzungen weg. Das Wasser sollte dabei aber nach der Reinigung nicht auf dem Holz verbleiben, denn so kann es durch Risse im Lack einziehen und das Holz aufquellen lassen. Reibe die Wiege deshalb nach dem Putzen mit einem trockenen Tuch ab.

Bei größeren Schäden hilft bei einer lackierten Babywiege meist nur das Abschleifen des alten Lacks und eine neue Schicht. Sollten nur kleinere Beschädigungen der Oberfläche vorliegen, reicht es meist auch mit ein wenig Lack diese Stellen neu zu versiegeln. So pflegt man eine Kinderwiege langfristig.

Massive, unbehandelte Wiegen können mit Neutralseife auf einem weichen Schwamm und wenig Wasser gereinigt werden. Hier ist es aber noch wichtiger, dass das Holz schnell trocken gerieben wird. Auf Mikrofasertücher sollte beim Staubwischen verzichten, da diese durch ihre besondere Struktur feine Kratzer in der Oberfläche hinterlassen können.

Solche Wiegen können auch mit Holz-Ölen oder Lasuren langfristig geschützt werden. Diese versiegeln die Oberfläche und verhindern ein schnelles einziehen von Schmutz.

Reinigung und Pflege von Stoff-Wiegen

Die allermeisten hängenden Wiegen (auch Federwiegen genannt) sind aus Baumwolle. Sie können in der Regel bei niedrigen Temperaturen in der Waschmaschine gewaschen werden. Bevor man das tut, sollte man aber unbedingt die Reinigungshinweise des jeweiligen Modells beachten.

Fazit

Hoffentlich hat dir dieser Artikel gezeigt, dass es überhaupt nicht schlimm ist, wenn die Wiege dreckig wird. Das wird sich nicht vermeiden lassen und alle Hersteller von Babywiegen sind sich dessen auch bewusst und konstruieren sie so, dass sie leicht zu reinigen sind.